Von links nach rechts: Tania Lopéz, Birgit Brackemann (Sol y Vida), PD Dr. med. Christian Weißenberger

Hilfe für krebskranke Kinder in Ecuador

Besuch aus Südamerika erhielt kürzlich das Zentrum für Strahlentherapie Freiburg. Dies war der willkommene Anlass dafür, das Geld, das die Patientinnen und Patienten des Zentrums für Strahlentherapie in den vergangenen Monaten gespendet hatten, zu übergeben. Sol y Vida heißt die Stiftung, die sich um krebskranke Kinder in Ecuador kümmert.

Letztlich wurde die Spende möglich durch engagierte Mitarbeiter des Zentrums für Strahlentherapie und eine Vielzahl Patienten des Hauses, die sich auf diese Weise für die Behandlung im Zentrum für Strahlentherapie bedankten. Damit kam ein Beitrag von 2.000 Euro zusammen. „Dieses Geld kommt bei denen an, die es wirklich brauchen: Sol y Vida hat beispielsweise geholfen, eine onkologische Kinderstation zu sanieren. Außerdem wurden Spielzeuge und Mobiliar für die kleinen Patienten angeschafft“, versicherte die aus Ecuador angereiste, ehrenamtliche Mitarbeiterin Birgit Brackemann. Im Namen der bedürftigen Kinder bedankte sie sich herzlich für die Spende: „Die Ärmsten der Armen leiden unter der derzeitigen Krise am meisten – und das sind immer die Kinder.“ Zentrumsleiter Dr. Christian Weißenberger betonte: „Wenn man dies aus erster Hand hört, wird klar, wie gut es uns letztlich geht – und wie wichtig es ist, diesen Kindern zu helfen.“ Umso dankbarer sei er den vielen Patientinnen und Patienten, die das von seiner Mitarbeiterin, Tania López, organisierte Spendenangebot genutzt hatten.

 

Stiftung Sol y Vida betreut tumorkranke Kinder in Quito/Ecuador

Aktuell betreut Sol y Vida in der Kinderklinik Baca Ortiz in Quito etwa 70 tumorkranke Kinder, von denen die Mehrzahl unter zehn Jahren alt ist. Die gemeinnützige Stiftung finanziert beispielsweise Chemo- und Strahlentherapien, Operationen, Untersuchungen, Medikamente und, wenn die Familien mit ihrem letzten Geld aus weit entfernten Gegenden angereist sind, Unterkunft und Verpflegung in Quito. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter begleiten die betroffenen Eltern und Kinder auch psychologisch: die Eltern mit Gesprächen und Aufklärungsmaterial und die Kinder mit Spiel- und Bastelrunden.

Spendenkonto in Deutschland:
Maecenata International e.V.
Bank Donner & Reuschel
IBAN: DE47 2003 0300 0133 8535 00
BIC: CHDBDEHHXXX
Verwendungszweck: Sol y Vida Ecuador

Spendenquittungen werden ausgestellt.

Eine Gruppe von Europäern hat die Stiftung 2004 gegründet. Der Name setzt sich aus den spanischen Worten für Solidarität (Solidaridad) und Leben (Vida) zusammen.

Weitere Informationen zur Arbeit der Stiftung finden Sie unter www.solyvida.org